Aktualisierung:

Am 19.05.2021 wurde die Petition von Familie Lechleuthner mit 55.199 Unterstützenden vom Petitionsausschuss in Berlin entgegen genommen! Ein erster Schritt in die richtige Richtung!

weitere Informationen finden Sie hier:

TV-Beitrag in der Abendschau im BR vom 20.05.2021 – ab Minute 8.00

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 16.05.2021 „Unterlassene Hilfeleistung

Herzlichen Dank, Familie Lechleuthner, für Ihren bewundernswerten Einsatz und Ihr Durchhaltevermögen!

Eltern mit schwerbehinderten Kinder stehen neben aller psychischer Belastung oft auch zusätzlich vor dem Problem, dass sie um viele Medikamente und Hilfsmittel kämpfen müssen – mit Krankenkassen und dem Medizinischen Dienst.
(Quelle: BR Fernesehen, Petition für unkomplizierte Kostenübernahmen, 15.01.2021, 17:30 Uhr)

Wir haben selbst erlebt, dass Anfragen nach einem notwendigen Hilfsmittel oder einer sinnvollen Therapie gefühlt pauschal erst einmal abgelehnt werden – trotz ärztlicher Verordnung. Als Antragsteller bekommt man dadurch oft das Gefühl, dass man sich Versicherungsleistungen erschleichen wollen würden. 

Regelmäßig konnte ich selbst mit Attesten von behandelnden Ärzten, Dossiers über die seltene und damit wenig bekannte Krankheit unseres Sohnes und auch im persönlichen Gespräch keine sachliche Entscheidung herbeiführen. Widerspruch um Widerspruch folgte den Versicherungbescheiden. Frustrierend und nervenaufreibend. Die Zeit, die ich dafür aufwenden musste, hätte ich so viel lieber und sinnvoller mit meiner Familie verbracht. Aber diese Ungerechtigkeiten können auch Energien freisetzen. 

Man kämpft schließlich für das Recht des eigenen Kindes!

Genau diese Energie beweisen auch die Eltern von Korbinian aus Pfaffenhofen. Seine Eltern, selbst beide Ärzte, haben eine Petition gestartet. Eine Petition, die Bewußtsein schaffen soll – auch in den Gesellschaftskreisen, die nicht der teils systematischen Ablehnung von Leistungen durch Krankenkassen hilflos gegenüber stehen müssen.

Über 30.000 Menschen haben diese Petition bereits unterzeichnet! 

Auch wir unterstützen diese so dringend notwendige Bewegung, aber es braucht in den nächsten 12 Tagen noch einige weitere Mitstreiter, sodass die Petition das überfällige Gehör findet. 

Wir bitten Sie im Interesse aller betroffenen Familien und auch aller anderen von Krankheit Betroffenen, dass Sie sich kurz Zeit nehmen, um sich zu informieren, um anschließend – mit voller  Überzeugung – für die gute Sache zu unterschreiben. 

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!

Hier sehen Sie die Kernforderungen der Petition:

Petition Lechleuthner

Über diesen Link gelangen Sie auf die Seite der Petition von Frau Dr. Carmen Lechleuthner, wo Sie unterschreiben können:

https://www.openpetition.de/petition/online/stoppt-die-blockade-der-krankenkassen-bei-der-versorgung-schwerst-behinderter-kinder-erwachsene-3#petition-main

Und wenn Sie den kleinen Korbinian kennenlernen möchten, der seine Eltern zu dieser bewundernswerten Initiative motiviert hat, dann finden Sie hier einen Fernsehbeitrag, der am 15.01.2021 im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt wurde:

https://www.br.de/mediathek/video/medizinische-hilfe-fuer-behinderte-kinder-petition-fuer-unkompliziertere-kostenuebernahmen-av:6001bb91eed355001a624bc6

Kennen Sie eigentlich die umfangreiche Linkliste zu unseren Stiftungsthemen „Leben mit schwer bzw. selten erkranktem Kind“ und „Leben mit Trauer als verwaiste Familie“?

Hier geht’s lang…